Ihr Warenkorb ist leer

Fütterungsempfehlung Rohfutter

Welche Vorteile bietet das Napf Express Rohfutter?

  • hundegerechte Entlastung der Stoffwechselorgane durch schnelle Verdauungszeit
  • Immunsystem stärkend
  • sehr gute Verträglichkeit bei empfindlichen oder allergischen Hunden
  • Linderung bei arthritischen Erkrankungen
  • schönes, glänzendes Fell, gesunde Haut, kein Fellgeruch
  • bessere Verdaulichkeit, geringere Kotmenge
  • Risiko von Magendrehungen drastisch reduziert
  • kein klebriger Zahnbelag, kein übler Mundgeruch
  • Wachstumsprobleme werden reduziert
  • kräftige Muskulatur, Bänder und Sehnen
  • Gewicht des Hundes
  • 0 - 5 kg
  • 5 - 10 kg
  • 10 - 20 kg
  • 20 - 30 kg
  • 30 - 40 kg
  • tägliche Futtermenge
  • ca. 100 - 200 g
  • ca. 200 - 400 g
  • ca. 300 - 600 g
  • ca. 500 - 900 g
  • ca. 750 - 1000 g

Wie viel Napf Express Rohfutter bekommt mein Hund?

Der individuelle Futterbedarf richtet sich nach vielen Gesichtspunkten und sollte stets sorgfältig kontrolliert werden. Die Angaben basieren auf unseren Erfahrungen, sie gelten für normal aktive, ausgewachene Hunde. Welpen und Junghunde sollten je nach Rasse ca. 3-5% des jeweiligen Körpergewichts erhalten. Hier empfehlen wir unsere Komplett-Näpfe. Gerne beraten wir Sie persönlich!

Wie stelle ich meinen Hund auf Rohfutter um?

Bei der Umstellung von Trocken- oder Dosenfutter sollte der Hund erst 12-13 Stunden nach der letzten Fütterung seine erste Mahlzeit Rohfutter bekommen. Da die Verdauungszeiten von Fertigfutter und Rohfutter sehr unterschiedlich sind (z.B. Trockenfutter 12-13 Stunden/ Rohfutter 6-8 Stunden) sollte dies nicht gemeinsam gefüttert werden. Bei empfindlichen Hunden sollten Sie die ersten Mahlzeiten auf mindestens 2 Portionen pro Tag aufteilen. Besonders wichtig beim Rohfüttern ist die Ausgewogenheit der Komponenten. Das gewährleisten wir durch unsere schon fertig für Sie erstellten Frischfleischmahlzeiten. Wir empfehlen, alle unsere Produkte im Wechsel zu füttern. So erhält Ihr Hund ein großes Spektrum aller Inhaltstoffe.

Mein Hund kennt das Rohfutter noch nicht, was kann ich tun?

Fast alle am Markt erhältlichen Futter haben so genannte "Lockstoffe", auf die sich die Wahrnehmung unserer Hunde einstellt. Dies ist beim Rohfutter nicht so. Wenn Ihr Hund lange mit "Industriefutter" gefüttert wurde, benötigt er evtl. ein paar Tage, um zu erkennen, das Fleisch auch "richtiges" Futter ist. Es kann daher sein, das Ihr Hund die erste Mahlzeit nicht frisst. Jetzt sollte nicht auf das bisherige Futter ausgewichen werden...Spätestens dann, wenn er Hunger verspürt wird er neugierig und das "neue" Futter annehmen. Eine gute Möglichkeit, den Hunden das Futter näher zu bringen ist, unter anderem Hunde, die das Futter lieben, "voressen" zu lassen.

Gibt es Junior, Adult und Seniorfutter?

Nein. Die Rohfütterung orientiert sich am Beispiel der Natur, dort bleibt die Grundnahrung der Fleischfresser auch ein Leben lang gleich. Dadurch, dass die Napf Express Mahlzeiten keine Kohlenhydrate enthalten, besteht auch für ältere Hunde mit langsamerem Stoffwechsel, kaum die Gefahr dick zu werden. Fleisch ist hochwertiges Protein, dass das Wachstum genauso fördert, wie die Fitness des Seniors.